Literatur mit Bezug zu Rainman’s Home

Besonders empfehlenswert

Autismus allgemein

Asperger Syndrom und High Functioning Autismus

Spezielle Aspekte der Förderung

Autobiographie

 

Literatur mit Bezug zu Rainman’s Home

  • Handlexikon Autismusspektrum
    Das neue Buch von Georg Theunissen: Besonders empfehlenswert!

    Autismus stand in den letzten Jahren im Mittelpunkt einer kontroversen interdisziplinären Diskussion. Neben den erweiterten Kriterien zur Diagnostizierung von Autismus, der frühen Diagnostizierung im frühkindlichen Alter und verfeinerten Instrumenten zur Erfassung autistischer Verhaltensweisen prägte die Debatte zunehmend die Kritik an der Pathologisierung autistischen Verhaltens. Die Konsequenz dieser Entwicklung ist eine Vielzahl neuer Fach- und Schlüsselbegriffe sowie Neuinterpretationen bestehender Begriffe. Alle wesentlichen Schlüsselbegriffe, die in praktischer sowie theoretischer Hinsicht bedeutsam sind, greift das Buch auf und liefert damit eine solide wissenschaftliche Orientierungshilfe. Georg Theunissen hat den Lehrstuhl für Geistigbehindertenpädagogik und Pädagogik bei Autismus am Institut für Rehabilitationspädagogik der Universität Halle-Wittenberg. Die weiteren Herausgeber sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Lehrstuhl.
    In diesem Buch sind auch Beiträge von Anton Diestelberger, Michaela Sommerauer und Therese Zöttl, allesamt Rainman’s Home, zu finden.
  • Wüllenweber, Ernst (Hrsg.):
    Einander besser verstehen. Band 1: Kommunikation und Beziehungsgestaltung. Marburg, 2014 (ISBN 978-3-88617-418-8)
    In sieben Schwerpunktthemen gehen die AutorInnen auf unterschiedlichste Theorieansätze ein und zeigen mit vielen Praxisbeispielen, wie sie damit in der Arbeit mit behinderten Menschen erfolgreich handeln. Beim Thema „Beziehungen im Kontext Autismus“ finden Sie Beiträge von Therese Zöttl, Anton Diestelberger und Michaela Sommerauer.
  • Wüllenweber, Ernst (Hrsg.):
    Einander besser verstehen. Band 2: Gesprächsführung, Beratung und Begleitung. Marburg, 2014 (ISBN 978-3-88617-419-5)
    Neben verschiedenen Methoden der Gesprächsführung werden in Band 2 unterschiedlichste Formen von Beratung und Begleitung vorgestellt. Schwerpunktkapitel gehen auf die speziellen Situationen in der Werkstatt oder im Kontext Sexualität, Partnerschaft, Kinderwunsch, Elternschaft ein.
  • Hartl, Michaela:
    Emotionen und affektives Erleben bei Menschen mit Autismus. Eine Untersuchung unter analytischer Betrachtung autobiographischer Texte. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010. Michaela Sommerauer, geb. Hartl, arbeitet bei Rainman’s Home und gestaltet dort vor allem den Freizeitclub.
  • Rollett, Brigitte; Kastner-Koller, Ursula:
    Praxisbuch Autismus. Urban & Fischer. 3. überarb. Aufl. 2006
    Dieses Buch ist besonders zu empfehlen, da es wie kein anderes Theorie und Praxis verknüpft und dabei noch in sehr verständlicher Form verschiedene methodische Überlegungen beleuchtet und auf besondere autismusspezifische Aspekte verweist. Brigitte Rollett ist Fachbeirat von Rainman’s Home
  • Diestelberger, Anton; Zöttl, Therese:
    Autismus – Integration oder Isolation. Die Integration autistischer Kinder in das System Schule. Wien: Dissertation, 2003.
    Die Autoren haben für die Erhebung an österreichischen Schulen einen eigenen Fragebogen entwickelt, der zu einer Verdachtsdiagnose führen kann. Erhältlich bei Rainman’s Home.

Diestelberger, Anton; Zöttl, Therese:
Autismus – Struktur und Genese. Kriterien zur Beurteilung der Arbeit mit Autisten. Wien: Rainman’s Home, 1999.
Die Autoren befassen sich explizit mit jenen Kriterien, die das Arbeiten mit Autisten erfolgreich machen. Eine Reihe spezieller Ansätze sind besonders für Pädagogen und Pädagoginnen wesentlich. Diplomarbeit. Anton Diestelberger ist Obmann von Rainman’s Home, Therese Zöttl ist die Pädagogische Leiterin. Die Arbeit ist erhältlich im Büro von Rainman’s Home.

Besonders empfehlenswert

  • Häußler, A.:
    Der TEACCH-Ansatz zur Förderung von Menschen mit Autismus – Einführung in Theorie und Praxis.
    Modernes Lernen 2005
  • Schopler, Eric; Lansing, Margaret; Waters, Leslie:
    Förderung autistischer und entwicklungsbehinderter Kinder.
    Band 3. Übungsanleitungen zur Förderung autistischer und entwicklungsbehinderter Kinder.
    Dortmund: verlag modernes lernen, 2000, 4. Auflage.
    Schoplers großes Verdienst ist es, sich gegen Bettelheim gestellt zu haben und die Schuld von den Schultern der Mütter genommen zu haben. Er hat mit seinem Team umfassende Fördermaßnahmen erarbeitet und dokumentiert.
  • Sellin, Birger:
    ich will kein inmich mehr sein – botschaften aus einem autistischen kerker.
    Köln: Verlag Kiepenheuer & Witsch, 1993.
    Ein Zwanzigjähriger, schwer autistisch und seit seinem zweiten Lebensjahr verstummt, schreibt Texte von bizarrer Schönheit. Sie lassen uns einen tiefen Einblick in die Welt der Autisten gewinnen.
  • Sigman, Marian; Capps, Lisa:
    Autismus bei Kindern.
    Ursachen, Erscheinungsformen und Behandlung.
    Bern, Göttingen, Toronto, Seattle: Verlag Hans Huber, 2000.

Autismus allgemein

  • Aarons, M. & Gittens, T.:
    Das Handbuch des Autismus – Ein Ratgeber für Eltern und Fachleute. Beltz, 2007
  • Bernard-Opitz, V.:
    Kinder mit Autismus Spektrum Störungen. Ein Praxishandbuch für Therapeuten, Eltern und Lehrer. Kohlhammer 2005
  • Bölte, S.:
    Autismus. Spektrum, Ursachen, Diagnostik, Intervention. Huber 2009 Rollett, B. & Kastner-Koller, U.: Praxisbuch Autismus. Elsevier 2007
  • Poustka, F. et al.:
    Ratgeber – Autistische Störungen (Informationen für Betroffene, Eltern, Lehrer und Erzieher). Hogrefe 2004
  • Poustka, F. et al.:
    Autistische Störungen. Hogrefe. 2. aktual. Aufl. 2008
  • Theunissen, G.:
    Der Umgang mit Autismus in den USA: Schulische Praxis, Empowerment und gesellschaftliche Inklusion. Das Beispiel Kalifornien. Kohlhammer
  • Theunissen, G., Paetz, H.:
    Autismus – Neues Denken – Empowerment – Best-Practice. Kohlhammer

    • Attwood, T.:
      Ein ganzes Leben mit dem Asperger-Syndrom. Trias 2008
    • Attwood, T.:
      Das Asperger-Syndrom. Trias 2005
    • Häußler, A. et al.:
      SOKO Autismus. Modernes Lernen 2003
    • Remschmidt & Kamp-Becker:
      Asperger-Syndrom. Springer 2006
  • Theunissen, G.:
    Menschen im Autismus Spektrum. Verstehen, annehmen, unterstützen. Kohlhammer
  • Buchtipps von Autismus-Bücher.de LINK

Spezielle Aspekte der Förderung

  • Vermeulen, P.:
    Ich bin was Besonderes – Arbeitsmaterialien für Kinder und Jugendliche mit Autismus / Asperger-Syndrom. Modernes Lernen 2002
  • Weiß, M.:
    Autismus – Therapien im Vergleich. Edition Marhold 2002
  • Greenspan, St. & Wieder, S.:
    Mein Kind lernt anders – Ein Handbuch zur Begleitung förderungs-bedürftiger Kinder. Walter 2001
  • Richman, S.:
    Wie erziehe ich ein autistisches Kind? Verlag Hans Huber 2004

Autobiographie und Erfahrungsberichte

  • Schuster, N.:
    Ein guter Tag ist ein Tag mit Wirsing. Weidler 2007
  • Zöller, Dietmar:
    Autismus und Körpersprache. Störungen der Signalverarbeitung zwischen Kopf und Körper. Berlin, Weidler Buchverlag 2001.
  • O’Neill, Jasmine:
    Autismus von Innen. Nachrichten aus einer verborgenen Welt. Göttingen: Verlag Hans Huber 2001.
  • Grandin, T.:
    Ich bin die Anthropologin auf dem Mars. Knaur 1999
  • Rhode, Katja:
    Ich Igelkind: Botschaften aus einer autistischen Welt. München: Nymphenburger 1999.
  • Gerland, Gunilla:
    Ein richtiger Mensch sein. Autismus – das Leben von der anderen Seite. Stuttgart: Freies Geisterleben 1998.
  • Uebelacker, K. (Hrsg.):
    Ich lasse mich durch wilde Fantasien tragen. Selbstporträt eines autistischen Spastikers. Berlin: Frieling 1998.
  • Grandin, Temple:
    Ich bin die Anthropologin auf dem Mars. Mein Leben als Autistin. München: Knaur 1997.
  • Janssen, Kolet:
    Mein Bruder ist ein Orkan. Weinheim: Anrich 1997.
  • Schäfer, Susanne:
    Sterne, Äepfel und rundes Glas. Mein Leben mit Autismus. Stuttgart: Freies Geistesleben 1997.