„Wahrscheinlich gibt es so viele Formen von Autismus, wie es Menschen mit Autismus gibt“. (Isabelle Rapin). Daraus folgt, dass es eine Vielfalt an Angeboten und Möglichkeiten geben muss, um Autisten eine Wahlmöglichkeit zu eröffnen und gleichzeitig Möglichkeit zu Individualisierung und Differenzierung zu schaffen.

Je mehr an Autonomie und Selbstständigkeit erreicht werden kann, umso besser. Tatsache ist jedoch, dass nicht alle Autisten in den ersten Arbeitsmarkt in vollem Umfang zu integrieren sind. Es sind Abstufungen zu schaffen. Vor allem die gesetzlichen Voraussetzungen müssen entsprechen kreiert werden. Für einen Teil der Betroffenen wird es auch in Zukunft ganz spezielle Angebote der Tagesstruktur geben müssen.

Die Tagesstruktur bei Rainman’s Home

„Strukturiertes Lehren und Lernen“ steht bei Rainman’s Home ganz oben auf der Tagesordnung. Dafür ist es notwendig, die Welt mit den Augen der Autisten zu sehen. Denn nur wem das gelingt, der kann in diese scheinbar so fremde Welt vordringen. Die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel und das Wollen, sich dieser Herausforderung zu stellen, sind hauptverantwortlich für den Erfolg in der Arbeit mit Autisten. Wir bieten in einer Tagesstruktur Betreuung und Förderung an. Wir wollen den autistischen Menschen Chancen für ein menschenwürdiges und menschenmögliches Leben bieten und auch ihren Familien. Rainman’s Home ist von Eltern autistischer Kinder gegründet worden, die auf der Suche nach genau solchen Angeboten waren. Wir verstehen unsere Tagesstätten als einen Teil eines möglichst breiten Spektrums von Beschäftigungsmöglichkeiten für autistische Menschen.

Unsere Ziele:

  • die Isolation, in der sich Autisten (und mit ihnen zum Teil auch ihre Familien) befinden, durchbrechen
  • mit unseren Erfahrungen und pädagogischen Konzepten die Lebensqualität autistischer Menschen und ihrer Familien heben
  • sinnvolle Wege eines Miteinanders erarbeiten
  • Individualisierung, Differenzierung, Empowerment, Stärkenperspektive bleiben keine leeren Worthülsen, sie sind in unseren Konzepten berücksichtigt
  • die individuellen Möglichkeiten der Autisten weitgehend entwickeln, behutsam ihre Autonomie fördern und sie so auf ein möglichst selbstständiges Leben vorbereiten
  • jeder Schritt zu mehr Autonomie – egal auf welchem Bereich – ist wesentlich
  • wir wollen die individuellen Stärken autistischer Menschen erkennen und stärken, um ihre Möglichkeiten weiter zu entwickeln
  • Fördern durch Fordern, aber ohne Überforderung
  • Gruppen schaffen, in denen nicht nur Menschen mit Autismus vertreten sind (Aspekt der Inklusion)
  • ein öffentliches Bewusstsein für Autismus zu schaffen
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und Menschen, die sich auf dem Gebiet Autismus engagieren
  • Internationale Vernetzung im Rahmen von Autism Europe und durch Teilnahme an verschiedenen Fachtagungen